Ich bin ein eBook Reader

Habe länger nichts von mir hören lassen, aber eine schöpferische Pause dann und wann hat sich jeder mal verdient. Die Arbeit hielt mich auf Trab, zum Reisen gab es nichts, und ich habe mehr gelesen als geschrieben. Das hat auch einen Grund. Seit ich mir einen eBook-Reader angeschafft habe, frage ich mich täglich, warum ich überhaupt solange damit gewartet habe. Die Bücher kauf ich in meinem Wohnzimmer, und kaum ist eins ausgelesen, fliegt schon das nächste in Bits und Bytes auf meinen Kindle. Dazu kommt, dass englische Originalvorlagen meist deutlich billinger sind als die deutschen Übersetzungen, weshalb ich die Bücher bevorzugt auf Englisch lese, so sie denn erhältlich sind. Trotzdem gehe ich auch noch in Buchhandlungen. Zum Schmökern. Kaufen tu ich sie mir dann daheim 😉

Ich habe auch mit einem neuen, eigenen Werk angefangen. Lange hab ich an der Story herumgetüftelt, und vollständig durchdacht ist sie immer noch nicht, doch da ich viel Freiraum für Improvisation und Kreativität brauche, ist das nicht weiter schlimm. Meist ist es doch so: Je konkreter ich etwas plane, desto weniger halte ich mich daran. Die Geschichten entwickeln sich während des Schreibens, das war bei mir schon immer so. Ist auch viel spannender für den Autor selbst. Über das Thema möchte ich noch nicht allzu viel verraten, doch wie bei Siddhartha spielt das Thema Religion eine Rolle, wenn auch auf vollkommen andere Weise.

Daher habe ich auch „Gott bewahre“ von John Niven mit Interesse gelesen, da es in eine ähnliche Richtung zu gehen schien. Während des Lesens stellte ich jedoch fest, dass es mit meiner Story nur wenige Überschneidungen gibt. Es beinhaltet eine gute Story, in der sich die wesentlichsten Eckdaten aus Jesus Leben (der in diesem Buch als Hippie auf die Erde der heutigen Zeit wiedergeboren wird) finden, das jedoch die eine oder andere Länge aufweist und dessen deftige Sprache sicher nicht jedermanns Sache ist. Und nein: In meinem Buch gehts nicht um Jesus. Wie es ausgeht? Der Winter wirds zeigen …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Facebooktwitteryoutubeinstagramflickrby feather
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.