Startseite Asiatisch kochen Fisch-Auflauf im Bananenblatt
Fisch-Auflauf im Bananenblatt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Albert Karsai   
Samstag, den 18. Dezember 2010 um 22:21 Uhr

Dieses Gericht sieht raffiniert aus und schmeckt gut, und ist doch einfach zubereitet. Wer nicht das Glück hat, Bananenstauden in seinem Garten zu haben (oder einen gut sortierten Asia-Laden ums Eck), kann als Gefäße auch Schalen oder Tassen verwenden. Wichtig ist dabei, dass der Auflauf im heißen Dampf gegart wird. Zu diesem Zweck kann man die Auflaufformen in einem großen Topf über Wasser erhitzen, oder ev. auch ein Backrohr verwenden (dann muss man allerdings aufpassen, dass das Ding nicht austrocknet).


Zutaten:

- 1/4 Tasse Kokosnusscreme
- 1 EL rote Currypaste
- 1 Ei (schaumig geschlagen)
- 1 EL Fischsauce
- 1 TL Zucker
- 200g in feine Scheiben geschnittenes Fischfilet (wahlweise auch Shrimps/Garnelen u. Pilze)
- 1/4 Tasse süßes Thai-Basilikum
- 1 Blatt der Kaffir-Limette (in feine Streifen geschnitten)


Zubereitung:

  • Currypaste und Kokoscreme zusammenmischen
  • die Hälfte des Ei dazugeben und gut verrühren. Fischsauce, Zucker und Limettenblatt zugeben. Mit dieser Mischung wird das Fischfilet mariniert (1-2 Std.; auch über Nacht im Kühlschrank)
  • Bananenblätter zu viereckigen Behältern falten und mit Heftklammern (oder abgebrochenen Zahnstochern) fixieren. Boden mit den Basilikumblättern auslegen, den marinierten Fisch darüberschichten und 20-30 min im heißen Dampf garen.
  • Oberfläche garnieren (z.B. Chilistreifen, Basilikum)

Anmerkung:
Die Bananenblätter werden nicht mitgegessen! Außer Sie benötigen zusätzliche Ballaststoffe. Aber dann entfernen Sie wenigstens die Metallklammern. Es sei denn, Sie leiden auch unter einem Eisenmangel ...

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. Februar 2011 um 21:42 Uhr
 



Die Geschichten schreibt das Leben selbst. Der Autor fasst sie nur in Worte.