Startseite Asiatisch kochen Rote und Grüne Thai-Currypaste
Rote und Grüne Thai-Currypaste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Albert Karsai   
Montag, den 29. November 2010 um 22:00 Uhr

Im Handel gibt es einige gute authentische, in Thailand hergestellte Currypasten, von denen einige milder und andere wiederum schärfer sind (kleine Warenkunde). Am besten schmeckts aber natürlich, wenn man frisch hergestellte Paste verwendet. Zu diesem Zweck werden alle Zutaten zerkleinert und in einem Steinmörser solange zerrieben, bis man eine grobe, pastöse Masse hat. Einfacher geht es (zumindest für größere Mengen), wenn man ein elektrisches Gerät (z.B. Moulinex) verwendet (das taten auch unsere thailändischen Kochinstruktoren). Wird diese frisch hergestellte, aromatisch duftende Paste dann angebraten, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Sie hält auch einige Tage im Kühlschrank.


Ich gebe im folgenden Grundrezepte wieder. Die angebenen Mengen reichen für eine größere Tischrunde und wurden beibehalten, um das ungefähre Verhältnis zu zeigen (für kleinere Mengen entsprechend weniger nehmen). Speziell bei den kleinen Chillis heißt es vorsichtig sein (und die Samen zu entfernen)! Manche Zutaten sind etwas schwieriger zu beschaffen oder aufwändiger herzustellen. Dann lässt man sie halt einfach weg. Auch hier geht probieren über studieren!

Grüne Curry-Paste

Zutat und Menge
     Anmerkung
15 große (milde) Chilis     Größere Chilis sind milder
10 kleine grüne Chilis
     scharf
5 geschnittene Schalotten
     besseres Aroma als Zwiebel
6 EL Knoblauch
     (geschnitten)
3 EL Zitronengras
     (geschnitten)
2 EL Galangal
     (geschnitten)
1 TL Schalen von Kaffir-Limetten

1 TL frische Korianderwurzel
     (geschnitten)
1 TL geröstete Koriandersamen

1 TL gerösteter Kreuzkümmel
     (Cumin)
1/2 TL Muskatmuss (gerieben)

1 TL Salz

15 schwarze Pfefferkörner

1/2 TL Kurkuma
     Pulver oder frische Wurzel    
1 TL Shrimps-Paste


Rote Currypaste

Zutat und Menge Anmerkung

8-10 (getrocknete) rote Chilis


5 kleine Schalotten
(geschnitten)
6 EL Knoblauch
(geschnitten)
2 EL Galangal
(geschnitten)
1 TL Schalen von Kaffir-Limetten
1 TL frische Korianderwurzel (geschnitten)                           
1 TL geröstete Koriandersamen
1 TL gerösteter Kreuzkümmel (Cumin)
1/2 TL Muskatmuss (gerieben)
1 TL Salz
1 TL Shrimps-Paste
15 schwarze Pfefferkörner
3 EL Zitronengras (geschnitten)                         


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. Dezember 2010 um 20:53 Uhr
 



Die Geschichten schreibt das Leben selbst. Der Autor fasst sie nur in Worte.