Startseite Medienberichte
Medienberichte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Albert Karsai   
Sonntag, den 09. August 2009 um 13:47 Uhr


Interviews

Anfang November 2008 interviewte mich der Radio Wien - Moderator Peter Agathakis im Funkhaus Wien anlässlich der Veröffentlichung der "besten Reiseberichte". In einem Beitrag seiner Reisesendung berichtete er über das Buch inklusive Ausschnitten aus dem Interview. Klicken Sie auf den Player, um den Beitrag zu hören.



 


Ein ander Mal besuchte mich Peter Agathakis in Hanoi und interviewte mich während einer Motorradfahrt durch Hanoi


Von diesem spektakulären Interview berichtete er am 27.11.2011 auch in seinem Reisejournal "Auf und davon" auf Radio Wien.


Auch Reisejunkie.at veröffentlichte ein Interview mit mir.


Pressemitteilungen

Pressemitteilung anlässlich der Neuerscheinung von Tuk Tuk, Sir?

Pressemitteilung anlässlich des Erscheinens von Die besten Reiseberichte 2009.


Preisverleihung "Die besten Reiseberichte 2009" in Frankfurt


Und auch "Der Trotter" berichtete in seiner Dezemberausgabe von 2009 darüber [PDF, 45 KB].


Rezensionen

Die Gesellschaft der Energethiker schreibt in ihrem Magazin über Tuk Tuk, Sir?:

"Dieses Buch ist ein Reisebericht aus Indochina der besonderen Art … Albert Karsai beschreibt seine Reisen sehr launig, höchst amüsant und mit einem Augenzwinkern ohne auf die Kultur, den Spirit und die Lebensgewohnheiten der Menschen zu vergessen. Er vermittelt dem Leser/in sehr schön die besuchten bunten Landschaften und die unterschiedlichen Begegnungen mit den Einheimischen. Man kann förmlich den Duft von Räucherstäbchen und Gewürzen aus dem Buch „riechen“ und den Geschmack der für uns sehr fremden Speisen „schmecken“.


Das Online-Magazin "Reiseinspirationen" widmet "Plötzlich in Vietnam" eine Doppelseite in der Ausgabe von September 2010:

"Aus diesen reichhaltigen Erfahrungen setzt sich das Buch zusammen, keine reine Biografie, kein wirklicher Reisebericht. Es liest sich eher wie eine sehr amüsante und temporeiche Reiseerzählung, die noch dazu den besonderen Blick eines Insiders auf Land, Leute und Kultur quasi im Vorbeigehen mit vermittelt. Vietnam ist dabei die Kulisse, Albert Karsai der Geschichtenerzähler. [...] Meine Meinung? Unbedingt lesen!"


Das Internet-Portal "Topreiseziele.de" empfiehlt "Siddharthas Leere" als literarischen Begleiter für eine Reise nach Indien:

"Natürlich darf auf einer derartigen Reise die passende Lektüre nicht fehlen. Neben dem obligatorischen Reiseführer empfiehlt sich ein Hintergrundbuch, das eine Einführung in den buddhistischen Glauben bietet. Um in die richtige Stimmung zu kommen, eignet sich jedoch am ehesten ein Roman. Der Roman „Siddhārthas Leere“ von Albert Karsai erzählt die Lebensgeschichte Siddhārtha Gautamas auf ernsthafte und doch anschauliche Weise und bringt dem Leser so eine längst vergangene Welt näher, aus der eine der großen Religionen dieser Erde entsprang."

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. Mai 2013 um 21:06 Uhr
 



Die Geschichten schreibt das Leben selbst. Der Autor fasst sie nur in Worte.