Startseite Volunteering
Internationale Freiwilligenarbeit (Volunteering) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Albert Karsai   
Dienstag, den 18. Januar 2011 um 20:25 Uhr

Internationale Freiwilligenarbeit liegt voll im Trend und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch ich habe als Volunteer wunderschöne Momente erlebt und tolle Erfahrungen gemacht. Volunteering ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, ein Land von einer Seite kennenzulernen, die man als Tourist in der Regel nicht zu Gesicht bekommt, und ermöglicht auf diese Weise tiefere Einblicke in die jeweilige Gesellschaft. Doch es gibt auch eine Kehrseite. In den letzten Jahren sind zahlreiche Volunteer-Organisationen und NGOs aus dem Boden geschossen, und es hat sich eine regelrechte Industrie gebildet. Neben den vielen guten Projekten und Initiativen gibt es leider auch solche, die dem Ansehen der NGOs und der Freiwilligenarbeit in den Entwicklungsländern großen Schaden zugefügt haben. Bevor man sich also für eine Organisation und ein Projekt entscheidet, sollte man gut prüfen, wer und was dahinter steckt.


Bei den Beiträgen unten handelt es sich um Artikel und Reportagen zum Thema "Volunteering", die ich geschrieben habe. Über den jeweiligen Link gelangen Sie zum entsprechenden Beitrag.




Volunteering


Freiwilligenarbeit in anderen Ländern (Volunteering) hat sich mittlerweile zu einem fixen Bestandteil der internationalen Reiseszene entwickelt. Auch ich habe meine ersten Schritte in Asien als Volunteer unternommen, und in Folge in mehreren Ländern an verschiedenen Projekten mitgewirkt (Thailand: 1 Monat; Kambodscha: 2 Monate; Vietnam: 2 Monate; Südkorea: 1 Woche). Lesen Sie mehr über meine Eindrücke und meine Erfahrungen mit der Volunteer-Szene. Plus Länder-Guide.

Weiterlesen... >>




Taten, nicht (nur) Worte


Der SCI wurde nach dem 1. Weltkrieg von den Schweizer PazifistInnen Pierre Ceresole und Helen Monastiere gegründet. Eines der ersten Projekte war der Wiederaufbau eines zerstörten französischen Dorfes in der Nähe von Verdun, unter Einbeziehung von Freiwilligen aus den ehemaligen Gegnerstaaten Frankreich und Deutschland. Diese Initiative erwies sich als zukunftsweisend für die Friedensarbeit des SCI. Inzwischen gibt es die Organisation in mehr als 30 Staaten Europas, Asiens und in den USA, mit Partnerorganisationen in Osteuropa, Afrika, Lateinamerika und Australien.

Weiterlesen... >>



Karmalaya: eine österreichisch/nepalesische Erfolgsgeschichte


Es gibt viele Volunteer-Organisationen, denn der Markt boomt: große, etablierte und kleine Projekte von lokaler Bedeutung, die vielleicht nur eine Person umfassen. Manchmal werden aus kleineren Projekten größere, und eine neue Organisation wird geboren. So wie das österreichisch/nepalesische Unternehmen Karmalaya. Diese noch junge, im Jahre 2010 ins Leben gerufene Organisation hat sich im vergangenen Jahr in Nepal etabliert und rasch einen Namen gemacht. Gefunden habe ich Karmalaya im Internet, genauer gesagt auf Facebook. Da ich es spannend finde, dieser neuen Initiative bei ihren ersten Schritten zuzusehen, habe ich das österreichische Gründungsmitglied Tina Eder in ihrem Heimatort Hallein besucht und zum Gespräch gebeten.

Weiterlesen... >>



Let there be peace! True Stories of Peace Activists


Eine Sammlung von Kurzgeschichten aus der Welt des Volunteering und internationalen Freiwilligendiensts. Die Autoren sind allesamt Leute, die selber Erfahrungen im internationalen Freiwilligendienst gesammelt haben und von ihren Erlebnissen berichten. Die Geschichten spielen dabei in so unterschiedlichen Ländern wie Thailand oder Palästina. Ergänzt werden die Artikel durch Betrachtungen zum Thema Weltfrieden. Alle Beiträge sind auf englisch.


Weiterlesen... >>

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. August 2012 um 21:14 Uhr
 



Die Geschichten schreibt das Leben selbst. Der Autor fasst sie nur in Worte.

  




 

Fotogalerien